UA-99568827-1 Charlotte, Bootcamp | mutimbauch
Sarah, WhatsApp-Gruppe
15. Dezember 2017
Sophie, Einzelcoaching
15. Dezember 2017

Charlotte, Bootcamp

„Nachdem nun die 4 Wochen des Boot Camp mit Sina vorbei sind, möchte ich hier gerne meine Erfahrung mit euch teilen.

HIER EINTRAGEN:
Trage einfach Deine Daten ein und Du bleibst mit meinem zukünftigen Newsletter immer auf dem neusten Stand!
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben. Natürlich kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.

Kurz zu mir: Ich bin 24 Jahre alt und leide seit über 10 Jahren an Magersucht und Bulimie. Mehrere Klinikaufenthalte brachten leider immer nur kurz Erfolge. Zurück zu Hause verfiel ich immer wieder ins alte Muster und befinde mich die ganze Zeit über im Untergewicht. Durch Zufall stieß ich auf den YouTube Kanal von Sina und fühlte mich das erste mal verstanden. Ihre Ansichten was die Ernährung nach einer Essstörung angeht stimmte zu 100% mit meiner Ansicht überein. Als sie dann ankündigte, dass nun Coachings mit ihr möglich sind, fackelte ich nicht lange und schon ging es los.

Ich muss sagen, dass ich noch nie so effektive Einzelsitzungen hatte. Sina weiß genau wonach sie fragen muss, zieht sämtliche Lebensbereiche mit ein und lässt nicht nur das Essen im Vordergrund stehen. Sie geht individuell auf einen ein und erstellte mir direkt nach der ersten Sitzung einen Ernährungsplan. Auch dieser war absolut auf mich abgestimmt. Per WhatsApp stand sie die ganze Zeit über mit Rat und tat zur Verfügung, zudem meldete sie sich auch jeden Tag von selbst, ohne das ich etwas gefragt habe. Zusätzlich zu dem Ernährungsplan, der immer neu gestaltet wurde, gab es wöchentliche Aufgaben, die ebenfalls genau zu meiner Situation passten. Ich frage mich seitdem, wie es denn sein kann, dass 4 Wochen mit Sina effektiver sein können, als 5 Monate Klinik. Ich habe seither keine Essanfälle mehr, ernähre mich ausgewogen und gesund. Es ist unglaublich, wie professionell Sina an die Sache geht. Innerhalb kurzer Zeit hatte sie meine Fassade durchschaut und erkannt, wo das eigentliche Problem liegt… der Selbstliebe. In mehreren Klinikaufenthalten über mehrere Monate wurde immer nur am Essen gearbeitet. Das ist meines Erachtens aber völlig verkehrt, weil die Probleme mit dem Essen ein Symptom sind und nicht die Ursache.

Natürlich sind 450€ (für das Bootcamp) viel Geld..ABER allein durch die Essanfälle die bei mir ausblieben hatte sogar was gespart. Zudem müsste ich bei einem Klinikaufenthalt auch mindestens 300€ zuzahlen. Schade, dass die Krankenkasse diese Art von Coaching nicht bezahlt. Es wäre allemal günstiger, als mehrere Monate Klinik zu bezahlen. Aber nun gut… Die eigene Motivation wird meines Erachtens nochmal gefördert, dadurch das man viel Geld dafür bezahlt.

Was ich aber sagen möchte: Wer überlegt, ob ein Coaching in Frage kommt, dem kann ich nur dazu raten es zu probieren. Sina bietet ja auch eine Kennlernsitzung an und ich kann wirklich versprechen, dass ihr begeistert sein werdet. Eigene Motivation + der Wille zunehmen zu wollen (wie bei mir) muss natürlich da sein. Sina nimmt euch die Arbeit an euch logischerweise nicht ab, sondern sie unterstützt euch. Ich bin jedenfalls absolut begeistert und spare auf nochmal vier Wochen. Bis dahin werde ich weiterhin Einzelcoachings nehmen, um an der Ursache für die Essstörung zu arbeiten. Ich esse zwar durch das Boot Camp wirklich gut, aber die Probleme mit der Selbstliebe macht man nicht in so kurzer Zeit weg. Jedenfalls freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Sina.

Sie hat mich übrigens nicht um diesen Bericht gebeten, sondern ich möchte von mir aus meiner Erfahrung mit euch teilen, um euch ggf. die Entscheidung zu erleichtern.“