UA-99568827-1 Vegane Süßkartoffel-Kumpir | mutimbauch
Veganer Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln
2. Juni 2017
Vollkorn-Linguine mit grünem Spargel und Zitronen-Kokossauce
2. Juni 2017

Vegane Süßkartoffel-Kumpir

Ich liebe Süßkartoffeln und ich liebe Kumpir! Also habe ich mich an einem Süßkartoffel-Kumpir mit gerösteten Kichererbsen und Tahinsauce probiert und das Ergebnis war der Wahnsinn!

Für alle, die nicht wissen, was Kumpir überhaupt ist: Kumpir ist eine große Backkartoffel, die reichlich gefüllt ist mit den unterschiedlichsten Toppings. Ursprünglich kommt das Rezept aus Südamerika, ist bei uns in Deutschland aber vor allem als türkisches Fast-Food bekannt. Und wie es Fast Food leider oft an sich hat, wurde auch dieses von Natur aus gesunde Gericht durch Butter, Käse und Fleisch zu einer kleinen Ernährungs-Katastrophe umfunktioniert.

Dabei kann es mit den richtigen Zutaten nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch unheimlich gesund sein. Ein veganes Fast Food, das Deinen Körper nährt und einfach glücklich macht. Enthalten sind gesunde Kohlenhydrate, pflanzliches Protein und hochwertige Fettquellen - besser geht es einfach nicht! Und leckerer auch nicht!

Wie immer sind dir bei der Gemüseauswahl keine Grenzen gesetzt!

Zutaten für zwei Personen:

  • 2 große Süßkartoffeln
  • eine kleine Dose Kichererbsen
  • Orientalische Gewürzmischung (mit Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Koriander, Schwarzkümmel, Muskatnuss und Piment, Salz)
  • Eine Paprika
  • Eine große Tomate
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Tahin
  • Eine Zehe Knoblauch
  • Zitronensaft
  • Petersilie
  • Wildkräutersalat
  • Schwarzer Sesam zum Garnieren
sina_karotte

Zubereitung:

1. Süßkartoffel waschen und in Alufolie wickeln. Ca. 60 Minuten bei 220 Grad im Ofen garen. Die Garzeit hängt von der Größe der Kartoffel ab, sie sollte auf jeden Fall sehr weich sein!

2. Kichererbsen abschütten, abwaschen und mit der Gewürzmischung vermengen. Nach ca. 30 Minuten zu den Süßkartoffeln in den Ofen geben.

3. Paprika, Tomate und Frühlingszwiebel in kleine Stücke schneiden.

4. Für die Sauce Tahin in eine Schüssel geben, Knoblauch dazu pressen, fein gehackte Petersilie dazugeben. Mit einem Schuss Zitronensaft und reichlich Wasser mixen (am besten mit einem Schneebesen), bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

5. Wenn die Süßkartoffel gar ist von der Alufolie befreien und in der Mitte einschneiden. Auf einem Bett aus Wildkräutersalat auseinaderklappen und das innere mit einer Gabel zerdrücken. Nun die verschiedenen Toppings einfüllen.

6. Tahinsauce darüber träufeln und mit schwarzem Sesam garnieren.
HIER EINTRAGEN:
Trage einfach Deine Daten ein und Du bleibst mit meinem zukünftigen Newsletter immer auf dem neusten Stand!
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben. Natürlich kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.
youtubeinstagram

1 Kommentar

  1. Wm Nahrstedt sagt:

    Du hast hier wirklich einige gute Punkte genannt! Sehr informativ, vielen Dank für diesen Beitrag! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: