Was dich erwartet &

Wie ich dir helfen kann:


Herzlich Willkommen! Mein Name ist Sina und ich freue mich, dass du hier bist. Als ehemals Essgestörte weiß ich, was es bedeutet, auf Kriegsfuss mit dem eigenen Körper zu stehen. Jahrelang war ich voller Selbsthass und tiefer Unzufriedenheit, was sich in einem gestörten Essverhalten und Depressionen geäußert hat. Der Wunsch abzunehmen war übermächtig und meine täglichen Fressattacken haben mich an den Rand der Verzweiflung gebracht. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, einen entspannten Umgang mit Essen zu erlangen.

Niemals hätte ich geglaubt, dass ich eine Tafel Schokolade jemals liegen lassen kann, ohne sie komplett aufzuessen.

Ich war davon überzeugt, dass ich entweder dazu verdammt bin, übergewichtig zu sein oder - wenn ich dem entgegenwirken möchte - mein Leben lang auf Dauerdiät sein muss. Doch ich habe mir selbst das Gegenteil bewiesen. Ich habe einen Weg aus der Essstörung gefunden, meinen Körper und Geist geheilt und kann heute voller Stolz sagen, dass ich im Reinen bin mit meinem Körper. Dass ich heute schlank bin und trotzdem einen völlig entspannten Umgang mit Essen habe. Und genau das möchte ich an dich weitergeben!

Mein Angebot richtet sich an Menschen, die sich lange genug mit Selbsthass, Radikaldiäten und der Zahl auf der Waage gequält haben! Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Erreichen von Lebensfreude, Selbstliebe und einem gesunden Körpergewicht - und zwar zwanglos und langfristig! Schließe endlich Frieden mit dir und erreiche deine Ziele mit Genuss und Freude! Wissenschaftlich fundiert. Praktisch orientiert.

Kennenlern-Coaching

30 €20 Min.

  • Details:
  • Bin ich der richtige Ansprechpartner für dich?
  • Welches Angebot passt zu deiner Situation?
  • 50% Erstattung bei weiterer Buchung

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Mehrwertsteuer.
 

Erfahrungsberichte

Du bist noch am Zweifeln? So fanden es die anderen:

  • Ich kann kaum in Worte fassen, wie wertvoll das Bootcamp mit Sina für mich war. Ich hätte niemals gedacht, dass die Zeit so viel in mir bewegt. Ich habe mich so sehr von Sina gesehen und verstanden gefühlt! Der Austausch mit ihr war immer auf Augenhöhe und sehr wertschätzend. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt so angenommen gefühlt wie ich bin. Das Bootcamp war wie eine wohlig warme Decke für mich, durch die mir Sina immer wieder die Sicherheit und Geborgenheit gegeben hat, die mir gerade im Alltag so oft fehlt.
    Dadurch konnte ich Sina zu 100% vertrauen und mich komplett öffnen.
    Ich habe endlich das Gefühl auf dem Weg der Heilung zu sein und wirklich die Essstörung hinter mir lassen zu können! Jetzt fühle ich mich sicherer, stärker und bereit meinen weiteren Heilungsweg zu beschreiten. Ich habe wieder Vertrauen zu mir selber und ich spüre, dass mein Körper mir auch jeden Tag wieder ein bisschen mehr vertraut. Ich bin so unendlich dankbar dafür, dass ich das Bootcamp bei Sina machen konnte!
    Von Herzen vielen Danke liebe Sina für deine Zeit, dein Verständnis, deinen Respekt, deine Freundlichkeit, deine Inspirationen und vor allem für deinen Glauben an mich, wenn ich ihn zwischenzeitlich verloren habe! <3
    Flora, 32 aus Bochum
  • Seit mehr als acht Jahren litt ich an gestörten Essverhalten. Zunächst begann es mit typischem Diät-Verhalten, dann kamen regelmäßige Fressanfälle und ein zwanghaftes Sportverhalten hinzu. Seit ungefähr drei Jahren war ich immer wieder in Psychotherapie, hab viele Bücher zum Thema Essstörung gelesen und versucht herauszufinden woher mein Problem kommt. Nach einiger Zeit in psychotherapeutischer Behandlung zweifelte ich irgendwann daran überhaupt essgestört zu sein, weil mir immer wieder gesagt wurde, dass ich in kein Schema passe. Aufgrund meines Normalgewichts wurde ich nicht ernst genommen. Aber meine Gedanken drehten sich 24/7 nur ums Essen und ich habe versucht mich mit allen Mitteln abzulenken, aber es hat einfach nicht funktioniert. Schon in der ersten (von fünf) Coachingstunde(n) fühlte ich mich von Sina ernst genommen, sie hat gar nicht erst versucht mich zu diagnostizieren und in irgendeine Schublade zu schieben. Gleichzeitig hat sie auch nicht ein Schema F, nach dem sie alle Essgestörten gleich behandelt. Stadtdessen ist sie auf mich als individuelle Person eingegangen, hat sich ganz genau meine Probleme angehört und daran konkret mit Lösungsvorschlägen angeknüpft. Die Erfahrung, die sie selbst durch ihre eigene Essstörung gemacht hat, hat es mir erleichtert absolut offen über Fressanfälle zu sprechen. Ich fühlte mich immer verstanden, wenn ich ihr von meinem essgestörten Verhalten erzählte. Dadurch wurde die Coachingsituation so viel entspannter als das in der Psychotherapie bei mir je der Fall war. Das letzte Coaching mit Sina ist bei mir jetzt anderthalb Wochen her, meinen letzten Fressanfall hatte ich vor über 4 Wochen und ich bin mir absolut sicher, dass es der letzte war, weil ich weiß, dass die Essstörung keine Lösung mehr ist! Noch glücklicher bin ich aber darüber, dass meine Gedanken sich wieder mit so viel mehr als nur mit Essen beschäftigen: Es erstaunt mich fast täglich, wenn ich Hunger hab und deshalb an Essen denke und dann erst merke, dass ich locker drei Stunden nicht einmal an Essen gedacht habe. Ich glaube ich hatte schon beinahe vergessen wie schön das Leben sein kann, wenn man sich nicht permanent zwischen Fressanfällen, zwanghaftem Sportverhalten und Hunger gefangen fühlt. Danke Sina, dass Du es mir wieder gezeigt hast!
    Maria, 17 aus München
  • Die Bulimie ist seit einigen Jahren mein ständiger Begleiter, meine Sucht, die ich trotz zahlreicher Versuche und vielen gut gemeinten Hilfestellungen durch diverse Psychologen nicht besiegen konnte. Süchtig nach dem Essen zu sein trifft meist auf viel Abneigung und Unverständnis und die Genesung wird durch Sätze wie „Iss doch einfach“ oder „Die Angst vorm Zunehmen ist unberechtigt und völliger Quatsch“ vereinfacht dargestellt. Ich hatte das Gefühl meine Krankheit allein besiegen zu müssen, was natürlich nicht optimal geklappt hat und mit vielen Rückfällen einher ging.
    Irgendwann stieß ich auf Sinas Internetseite und ihre Texte und Worte gaben mir sofort das Gefühl mit meiner Krankheit nicht allein zu sein und vor allem, dass eine Genesung – wenn auch mit viel Arbeit- möglich ist. Nicht mehr jede Minute des Tages an Essen denken zu müssen, war unvorstellbar aber sofort mein größter Wunsch. Sie hatte es geschafft und das wollte ich auch. Nach dem ersten Gespräch mit Sina entschied ich mich für das Bootcamp. Die vier Wochen gingen wie im Flug vorbei. Zum ersten Mal in meinem Leben konnte ich mich jemandem anvertrauen, jemandem erzählen, wie schlimm ich mich fühle und wie schwer jeder Tag für mich ist. Sina hat mir zugehört, jedes noch so kleine Detail ernstgenommen. Für sie war alles was ich sagte wichtig, auch die Sorgen, die andere abwinken und für unsinnig halten würden. Der Unterschied zwischen Sina und den meisten Psychologen ist, dass sie selbst betroffen war. Dadurch habe ich mich in den Gesprächen mit ihr sicher gefühlt und das hat mir die Möglichkeit gegeben das erste Mal ehrlich mit meiner Krankheit umzugehen – eine Ehrlichkeit, die mich selbst sehr schockierte. Ehrlich zu Sina zu sein, hieß meine Krankheit endlich wahrzunehmen und endlich bekämpfen zu können. Sina war jeden Tag für mich da, hat all meine Probleme und Fragen beantwortet und hat mir mit sehr sinnvollen Beispielen und Geschichten aus ihrer eigenen Genesungsphase geholfen mehrere Mahlzeiten am Tag zu essen ohne rückfällig zu werden. Sina hat mir den Mut gegeben meinem Körper zu vertrauen und mit meiner Krankheit auch gegenüber mir nahestehenden Menschen offen umzugehen. So konnte ich zum ersten Mal einer Freundin von meiner Sucht erzählen. Darüber zu sprechen war so befreiend und hat mir auch nach dem Bootcamp die Kraft gegeben zu kämpfen bis ich es geschafft habe.
    Sina hat mir viel Angst genommen und mir ein Stück des Lebens zurückgegeben, das ich schon so lange vermisse. Ich habe jetzt den Mut im Bauch mir auch noch den Rest zurück zu holen und mich von der Sucht zu trennen. Liebe Sina, Tausend Dank!
    Lea, 23 aus Aachen
  • Nach +5 Jahren Bulimie mit extremen Fressanfällen und Gefühlen der Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit und Selbstabscheu, bin ich jetzt zu 100% davon überzeugt die Essstörung überwinden zu können. Sina war in den 4 Wochen wie ein Engel auf meiner Schulter, der mir immer wieder den richtigen Weg vorgeschlagen hat und in jeder Situation ein Lösung parat hatte. Plötzlich habe ich mich und meine Essstörung verstanden. Ich fühle mich wieder frei und stark und als Herr meiner Taten und habe wieder Lust auf mein Leben. Danke Sina, ich werde dir für immer dankbar sein, dass du mein Leben verändert hast und mir mit so viel Respekt und Verständnis die größte Stütze warst. Wirklich beeindruckend, wie man nach nur wenigen Tagen jemandem so vertrauen kann. Ich weiß, dass ich hart an mir arbeiten muss und gesund zu werden ein Prozess ist, Heilung funktioniert nicht in 4 Wochen. Aber ich bin meinem Schritt durch dich einen riesen Schritt näher gekommen und weiß jetzt was ich zu tun habe. DANKE!
    Nadine, 24 aus München
  • Ich habe auf meinem Weg aus der Magersucht schon vieles versucht, mit immer nur mäßigem Erfolg. Daher hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben und dachte ich müsste eben damit leben nie wieder richtig gesund zu werden.
    Sina hat mir das Gegenteil gezeigt. Zum ersten Mal habe ich mich zu 100 Prozent verstanden gefühlt. Sina weiß wovon sie mit ihren Coaching-Teilnehmer*innen spricht und das merkt man auch. Dadurch, dass sie selbst Erfahrungen mit Essstörungen hat, versteht sie Probleme, mit denen ich mich zuvor immer alleine gefühlt habe. Viele Therapeuten und Ärzte sahen meine Essstörung als geheilt an, da mein Gewicht stabil war. Sina war seit langem die Erste, die mein dennoch hohes Leiden und meine immernoch vorhandenen essgestörten Gedanken sah und die Krankheit nicht auf mein äußeres Erscheinungsbild bezog. Neben ihrer wertschätzenden und fürsorglichen Art ist Sina auch sehr professionell und kompetent.
    Im Coaching hat Sina mir geholfen, selbst auf die Lösungen meiner Probleme zu kommen, sodass ich auch nach dem Coaching weiterhin selbst daran arbeiten kann. Außerdem konnte ich ihr immer schreiben und bekam schnell eine Antwort, was mir an Tagen, an welchen mir alles schwer fiel unglaublich half. Ich bin sehr froh, dass ich mich dazu entschieden habe an dem Coaching teilzunehmen.
    Larissa, 23 aus Freiburg
  • Ich habe es tatsächlich geschafft: nach über zwanzig Jahren Bulimie, konnte ich sie endlich gehen lassen und darf nun meine Energie in andere Dinge stecken. Ein Wunder! Denn ich habe selbst nicht mehr an ein Leben ohne geglaubt, mich immer wieder gefragt, wie ich das später vor meinen Kindern geheim halten soll und ob ich als Oma immer noch Fressdruck habe und heimlich im Klo verschwinden muss. Sina hat mich nicht geheilt, das habe ich selbst getan. Doch sie war mir dabei eine wunderbare Begleitung. Die Tatsache, dass sie selbst betroffen war, hat es mir leichter gemacht, mich zu öffnen. Sie war klar und strukturiert, und ihre Fragen und Aufgaben haben mich jedes Mal gefordert, aber nie überfordert. Ich konnte ihr gegenüber absolut ehrlich sein und habe mich mit allem willkommen, verstanden und ernst genommen gefühlt. Liebe Sina, ich danke Dir von Herzen für Deine Arbeit - sie ist so wertvoll und hat die Kraft alles zu verändern.
    Bianca, 36 aus Achern
  • Nachdem ich in einer Klinik war, mehrere Jahre Therapie hinter mir und einiges an Fachliteratur durchgearbeitet hatte, war die Essstörung (Bulimie) immer noch täglich präsent und raubte mir meine gesamte Energie.
    Dann stieß ich bei meiner verzweifelten Recherche nach weiterer Hilfe auf Mutimbauch und die vier Wochen Bootcamp waren das Beste, was mir passieren konnte.
    Gleich vom ersten Tag an wusste ich, dass es genau das Richtige für mich ist. Sina begleitete mich im Alltag, genau dann, wenn ich es am meisten brauchte.
    Mit praktischen Tipps für die verschiedensten für mich persönlich herausfordernden Situationen im Alltag, Übungen, die sofort umsetzbar und sehr brauchbar für mich waren (und weiterhin sein werden), Denkanstößen, Literaturempfehlungen und Tipps zur Ernährung.
    Sie nahm mir durch ihre lockere, einfühlsame Art jegliche Angst, jede ihrer Nachrichten beruhigte mich, gab mir neue Kraft und vor allen Dingen, egal welches Anliegen/Gedanken/Fragen/Ängste ich hatte, egal zu welcher Tageszeit, Sina war immer verständnisvoll und gab mir das Gefühl, damit nicht alleine zu sein.
    Die vier Wochen waren für mich unglaublich heilsam und ich habe so viel Energie, Lebensfreude und Freiheit in meinen Gedanken gewonnen. Das ist unbezahlbar!
    Wenn man den Willen hat gesund zu werden und mutig genug ist, etwas verändern zu wollen, ist diese lebensnahe, persönliche und liebevolle Begleitung das Beste, was man machen kann und ein sehr gutes Grundgerüst für die weitere Genesung.
    Ich bin so unendlich dankbar, dass Sina ihre Erfahrungen und ihr Wissen an so viele Hilfesuchende weitergibt. Das verdient meinen größten Respekt! Vielen, vielen Dank für alles!
    Melli, 32 aus Koblenz
  • Nach über 14 Jahren Essstörung, vielen Klinikaufenthalten und verschiedenen Therapien stand ich vor der Entscheidung in ein therapeutisches Wohnheim zu ziehen. Langfristig haben mich Klinikaufenthalte zwar stabilisieren, aber nie helfen können, meine Probleme im „echten Leben“ zu bewältigen. Auch ambulante Therapien griffen zu kurz, da eine Essstörung kein „Wochenende macht" und ich gerade auch an diesen Tagen regelmäßig vor vielen akuten Schwierigkeiten stand. Ich habe gespürt, dass ich alles was ich brauche um gesund zu werden in mir trage und die einzig sinnvolle Unterstützung -für mich und in meiner Situation- daher nur in meinem Zuhause und Alltag langfristig Wirkung zeigen kann. Durch das Bootcamp bei Sina habe ich meine eigene Kraft wiedergefunden, die so lange unter Hoffnungslosigkeit, Depressionen, Selbstzweifel, Frust und Überforderung begraben lag. Ich kann jedem der zweifelt wirklich nur empfehlen es auszuprobieren! Ich habe selbst sehr lange überlegt, aber meine Entscheidung letztendlich zu keinem Zeitpunkt bereut. Sina hat mir nie das Gefühl gegeben mit meinen Gedanken und Problemen zu viel zu sein. Den Kontakt mit ihr kann ich als zuverlässig und ehrlich, professionell und reflektiert, authentisch und aufrichtig, erfrischend, liebevoll und streng zugleich, motivierend und wahnsinnig heilsam beschreiben! Ich habe in diesen 4 Wochen sehr viel dazugelernt und unglaublich viele wichtige Erfahrungen sammeln dürfen, die mir auf meinem weiteren Weg nachhaltig helfen werden.
    Alina, 28 Jahre aus München
  • Das Coaching bei Sina hat mich enorm weitergebracht. Davor war ich verzweifelt, wie es mit mir weitergehen soll und habe mich verloren gefühlt. Durch das Coaching habe ich verstanden, was zu meinen Fressanfällen geführt hat und wie ich diese in Zukunft in den Griff bekommen kann. Ich fühle mich wieder voll Tatendrang und bin zuversichtlich, was meine Genesung angeht. Danke für alles!
    Myriam, 27 aus Köln
  • Sina hat es geschafft, mir mit ihrer herzlichen, professionellen und ausgesprochen unkomplizierten Art zu helfen, wieder ein besseres Verhältnis zum Essen zu haben. In jeder Sitzung hat sie mir interessiert zugehört, viele Fragen gestellt und ein breit gefächertes Sortiment an Übungen, Buchempfehlungen und Informationen gegeben, die oft auch über das Thema Ernährung hinausgingen und so eine ganzheitliche Wirkung hatten. Ich habe mich verstanden gefühlt und war froh, von meinen Problemen erzählen zu können, ohne verurteilt zu werden. Durch diese sichere Atmosphäre konnte ich wirklich offen sein! Die kleinen "Hausaufgaben" und Übungen waren wichtige und hilfreiche Impulse auf meinem Weg zu einem verbesserten Körperbild und Essverhalten. Dank ihrer persönlichen Erfahrung und ihrer fachlichen Expertise habe ich mich gut aufgehoben gefühlt und man merkt, dass Sina mit Herz und Seele in den Coachings dabei ist. Ich bin ihr sehr dankbar und kann sie wirklich uneingeschränkt empfehlen.
    Annemarie, 24 aus Berlin
  • Das Gefühl ganz unten angekommen zu sein und einfach nicht mehr weiter machen zu können, kennen wohl viele von euch. Bei mir war es auch so und obwohl ich mich dazu überwunden hatte, eine Psychologin aufzusuchen, fühlte ich mich allein gelassen und unverstanden. Meiner Meinung nach kann eine Psychologin noch so gut sein, wenn sie nie Bulimie hatte, wird sie es nicht verstehen. Also stieß ich völlig verzweifelt auf Sinas Videos. Von einem Moment auf den Anderen hat es in meinem Kopf klick gemacht und ich hatte seit sehr sehr langer Zeit einen fressanfallfreien Tag. Zum ersten Mal habe ich mich wirklich verstanden gefühlt und daher musste ich auch nicht lange überlegen, bis ich mich für das Bootcamp entschied. Von nun an begleitete mich Sina in meinem Alltag und klärte mit mir vor allem Themen, die anderen „normalen“ Menschen wohl völlig banal erscheinen würden. Denn ja, es ist normal drei vollwertige Mahlzeiten pro Tag zu sich zunehmen!

    Obwohl klar ist, dass man die Arbeit schlussendlich alleine machen muss, erlangt man durch Sina unglaublich viel Kraft. Sina ist über diese vier Wochen quasi der lebende Beweis, dass man es schaffen kann und immer, wenn Zweifel aufkommen, ist sie direkt zur Stelle und rückt einem auf verständnisvolle und liebevolle Art und Weise den Kopf zurecht.
    Leonie, 20 aus Salzburg
  • Ich war an meinem Tiefpunkt meiner Essstörungskarriere...nach fast 17 Jahren hatte ich alles durch und wollte nicht so weiter machen. Das Leben hat soviel mehr zu bieten, das wusste ich schon lange aber mir fehlten konkrete Handlungsstrategien und auch ein wenig Mut... Therapie hatte ich bereits schon länger hinter mir, doch der Gedanke die Essstörung ein Leben lang mit mir rumtragen zu müssen blieb... Das Bootcamp zu buchen, war die beste Entscheidung die ich machen konnte. Sina half mir hier einen guten Start in ein neues Leben zu finden und holte mich genau da ab wo ich stand. Mit ihrer professionellen, kompetenten und empathischen Art hörte sie sich meine Gedanken vollkommen wertfrei an, nahm mich stets ernst (auch wenn ich manche Themen immer wieder ansprach) und erarbeitete mit mir gemeinsam realistische Lösungsstrategien. Dabei war sie stets ehrlich und bereitete mich auch auf diesen steinigen Weg vor, der sich aber definitiv lohnt zu gehen! Ich bin Sina sehr dankbar für ihre Unterstützung, die mir sehr geholfen hat!
    Nicole, 34 aus Berlin
  • "Was unterscheidet Sina's Coachings von den anderen zahlreichen Therapien und Heilungsansätzen, die ich bisher ausprobiert habe in meinem Kampf gegen die Essstörung (Früher Magersucht, heute Bulimie)? Sie ist auf mich individuell eingegangen! Sie hat nicht versucht ein Schema X auf mich anzuwenden, das für mich nicht passt, sondern hat mit mir zusammen einen Weg gesucht, der zu mir passt und von dem ich auch überzeugt bin. Mich von etwas zu überzeugen ist gar nicht so einfach und ich hatte auch mit ihr einige Diskussionen über bestimmte Themen. Aber genau diese Diskussionen waren wertvoll für mich. Es waren neue Denkanstöße und Sichtweisen, die mich zum Nachdenken gebracht haben und langsam umdenken lassen. Nur Dinge, von denen ich überzeugt bin, kann und vor allem will ich auch umsetzen. Die Eigenmotivation ist meiner Meinung nach das wichtigste überhaupt um gesund zu werden. Sina hat mir geholfen zu erkennen, welche falschen Handlungsmuster und falschen Ziele mich vom Gesundsein abhalten. Jetzt muss ich es nur noch tun!"
    Salome, 23 aus dem Harz
  • "Mein Name ist Jana und ich bin 38 Jahre alt. Nach 21 (!) Jahren Bulimie (mit anorektischen Phasen) habe ich Anfang 2016 beschlossen, dass es reicht! Ich begann aktiv daran zu arbeiten, meine Essstörung zu bekämpfen. Nach zahlreichen Rückschlägen war ich Anfang 2017 an dem Punkt, wieder in alte Verhaltensmuster zurückzufallen. Ich brauchte Hilfe, ich brauchte eine/n Gesprächspartner/in, jemanden, der (oder eher die) meine Ängste bezüglich der Gewichtszunahme nachvollziehen kann, jemanden, der mich motiviert durchzuhalten, der mir dabei hilft, meine Gewichtszunahme zu akzeptieren. Bereits 2016 - in den Anfängen meines "Weges" - bin ich auf Sina von "MutimBauch" aufmerksam geworden. Ich habe Youtube-Videos geschaut, die mir unglaublich geholfen haben. Endlich war da eine Person, bei der ich das Gefühl hatte, dass ICH verstanden werde. Des Weiteren wurde mir klar, dass ich nicht alleine bin. Bei zahlreichen Videos saß ich heulend vor dem Rechner und nickte einfach nur die ganze Zeit. Sina motivierte mich Anfang 2017 zum Weitermachen, zum Nichtaufgeben. Als Sina dann Coachings anbot, nahm ich diese Hilfe dankend an. Seitdem geht es (auch gerade wegen der Coachings) bergauf, obwohl es sich manchmal nicht so anfühlt. Eine wichtige Voraussetzung war dabei, dass ich relativ genau wusste, was ich wollte und was ich von den Coachings erwartete. Ich wollte vor allem über meine Ängste und Sorgen mit jemandem sprechen, der mich versteht. Und Sina tut dies. Sie hat diesen "Weg" auch hinter sich. Dies war und ist eine unglaubliche Erleichterung für mich, da Menschen von außen sich in psychische Erkrankungen nur sehr schwer einfühlen können. Ich denke auch, dass man vom Coaching nicht erwarten darf, dass es einem "Arbeit" abnimmt. Man muss gesund werden wollen, und das will ich. Sina ist für mich dabei eine Ansprechpartnerin, die mich auf meinen positiven Entwicklungsverlauf aufmerksam macht, gerade dann, wenn ich diesen nicht sehe. Meine Termine mit Sina kann ich mir frei aussuchen. Bei mir sind sie mittlerweile bei einem längeren Zeitabstand. Trotzdem freue ich mich immer auf die Gespräche mit meiner "Couching-Frau", wie ich Sina in meiner Familie und in meinem Freundeskreis nenne. Ich kann die Unterstützung in dem langen und recht "steinigen" Recovery-Prozess durch Sina nur jedem ans Herz legen. Wichtige dabei finde ich allerdings, dass Sina und das Couching durch sie keine "Zaubermittel" sind. Man muss gesund werden wollen. Sina leistet dabei Unterstützungsarbeit. Sie gibt mir ihre Erfahrungen weiter, zeigt Verständnis und setzt wichtige Impulse. Und das finde ich für jede/n Essgestörte/n, der/die wirklich raus aus der Krankheit will, unglaublich wichtig."
    Jana, 38 aus Güstrow
  • "Sich von einer Essstörung zu befreien ist wie ein Kampf gegen sich selbst: Auf der einen Seite ist der menschliche Kern, der sich nichts sehnlicher wünscht, als gesund und unbeschwert zu sein. Doch dem gegenüber stehen die krankhaften, verzerrten Gedanken, die ihre Macht nicht hergeben wollen. Dieser Kampf ist grausam, anstrengend und scheint manchmal kaum auszuhalten - doch gemeinsam mit Sina habe ich mich stark gefühlt. Ich bin vielen Menschen begegnet, die mir auf meinem Weg helfen wollten/sollten, doch bei niemandem habe ich mich verstanden gefühlt. Es ist ein fundamentaler Unterschied, ob jemand aus Erfahrung spricht oder eben das sagt, was ihm gelehrt wurde. Egal ob ich zerzaust nach einer schlaflosen Nacht oder überglücklichen nach neuen Fortschritten beim Coaching saß, Sina hat mir immer achtsam zugehört und mich liebevoll beraten. Ich bin unendlich dankbar für die gemeinsame Zeit und kann eine Zusammenarbeit mit Sina nur aus tiefstem Herzen weiterempfehlen."
    Sophie, 19 aus Hamburg
  • "Nachdem nun die 4 Wochen des Boot Camp mit Sina vorbei sind, möchte ich hier gerne meine Erfahrung mit euch teilen. Kurz zu mir: Ich bin 24 Jahre alt und leide seit über 10 Jahren an Magersucht und Bulimie. Mehrere Klinikaufenthalte brachten leider immer nur kurz Erfolge. Zurück zu Hause verfiel ich immer wieder ins alte Muster und befinde mich die ganze Zeit über im Untergewicht. Durch Zufall stieß ich auf den YouTube Kanal von Sina und fühlte mich das erste mal verstanden. Ihre Ansichten was die Ernährung nach einer Essstörung angeht stimmte zu 100% mit meiner Ansicht überein. Als sie dann ankündigte, dass nun Coachings mit ihr möglich sind, fackelte ich nicht lange und schon ging es los. Ich muss sagen, dass ich noch nie so effektive Einzelsitzungen hatte. Sina weiß genau wonach sie fragen muss, zieht sämtliche Lebensbereiche mit ein und lässt nicht nur das Essen im Vordergrund stehen. Sie geht individuell auf einen ein und erstellte mir direkt nach der ersten Sitzung einen Ernährungsplan. Auch dieser war absolut auf mich abgestimmt. Per WhatsApp stand sie die ganze Zeit über mit Rat und tat zur Verfügung, zudem meldete sie sich auch jeden Tag von selbst, ohne das ich etwas gefragt habe. Zusätzlich zu dem Ernährungsplan, der immer neu gestaltet wurde, gab es wöchentliche Aufgaben, die ebenfalls genau zu meiner Situation passten. Ich frage mich seitdem, wie es denn sein kann, dass 4 Wochen mit Sina effektiver sein können, als 5 Monate Klinik. Ich habe seither keine Essanfälle mehr, ernähre mich ausgewogen und gesund. Es ist unglaublich, wie professionell Sina an die Sache geht. Innerhalb kurzer Zeit hatte sie meine Fassade durchschaut und erkannt, wo das eigentliche Problem liegt... der Selbstliebe. In mehreren Klinikaufenthalten über mehrere Monate wurde immer nur am Essen gearbeitet. Das ist meines Erachtens aber völlig verkehrt, weil die Probleme mit dem Essen ein Symptom sind und nicht die Ursache. Natürlich sind 450€ (für das Bootcamp) viel Geld..ABER allein durch die Essanfälle die bei mir ausblieben hatte sogar was gespart. Zudem müsste ich bei einem Klinikaufenthalt auch mindestens 300€ zuzahlen. Schade, dass die Krankenkasse diese Art von Coaching nicht bezahlt. Es wäre allemal günstiger, als mehrere Monate Klinik zu bezahlen. Aber nun gut... Die eigene Motivation wird meines Erachtens nochmal gefördert, dadurch das man viel Geld dafür bezahlt. Was ich aber sagen möchte: Wer überlegt, ob ein Coaching in Frage kommt, dem kann ich nur dazu raten es zu probieren. Sina bietet ja auch eine Kennlernsitzung an und ich kann wirklich versprechen, dass ihr begeistert sein werdet. Eigene Motivation + der Wille zunehmen zu wollen (wie bei mir) muss natürlich da sein. Sina nimmt euch die Arbeit an euch logischerweise nicht ab, sondern sie unterstützt euch. Ich bin jedenfalls absolut begeistert und spare auf nochmal vier Wochen. Bis dahin werde ich weiterhin Einzelcoachings nehmen, um an der Ursache für die Essstörung zu arbeiten. Ich esse zwar durch das Boot Camp wirklich gut, aber die Probleme mit der Selbstliebe macht man nicht in so kurzer Zeit weg. Jedenfalls freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Sina. Sie hat mich übrigens nicht um diesen Bericht gebeten, sondern ich möchte von mir aus meiner Erfahrung mit euch teilen, um euch ggf. die Entscheidung zu erleichtern."
    Charlotte, 24 aus der Nähe von Münster