UA-99568827-1 Bananen-Protein Nicecream | mutimbauch
Orthorexie – Wenn gesunde Ernährung zum Zwang wird
19. Mai 2017
Veganer Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln
2. Juni 2017

Bananen-Protein Nicecream

Wenn ihr mich schon eine Weile verfolgt, dann wisst ihr, dass mein veganes Frühstück zu 80% der Fälle aus Bananeneis besteht. Gibt es etwas besseres als Eis zum Frühstück? Für mich nicht!

Doch dieses Rezept ist nicht nur unglaublich einfach und lecker, sondern auch eine echte Nährstoffbombe. Die Bananen versorgen euch neben ganz vielen weiteren wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelemente vor allem mit einer Menge Magnesium und Kalium, welche für die Funktion von Muskeln und Nerven wichtig sind. Außerdem machen sie - kombiniert mit den richtigen Fetten und Proteinen - eine lange Zeit satt. Hanfsamen sind echte Omega-3 Bomben und eine hochwertige pflanzliche Proteinquelle und über die gesundheitlichen Vorteile von Gojibeeren brauchen wir erst gar nicht sprechen!

Alles in allem ist mein Bananeneis das perfekte vegane Frühstücksrezept und ein leckeres Pre- und Post-Workout Meal!

Was ihr ganz dringend braucht für dieses Rezept ist ein Hochleistungsmixer. Die sind etwas teuer, kann ich euch aber nur ans Herz legen. Ich kann mir kein Leben mehr ohne vorstellen.

Zutaten für eine Person:

  • ca. 3-4 gefrorene Bananen (erst einfrieren wenn sehr reif!)
  • 1 Scoop Schoko-Proteinpulver (ich nehme das Warrior Blend von Sunwarrior)
  • 1 TL Weizengraspulver
  • 2 TL Hanfsamen
  • 1 TL Kakaonibs
  • Granatapfelkerne
  • Gojibeeren
sina_karotte

Zubereitung:

Einfacher geht’s nicht! Die gefrorenen Bananen zusammen mit dem Weizengraspulver und dem Proteinpulver im Mixer zu Eiscreme verarbeiten. Manchmal hilft ein kleiner Schluck Wasser beim pürieren. Anschließend einfach mit Hanfsamen, Kakaonibs, Granatapfelkernen und Gojibeeren garnieren.

1 Kommentar

  1. Lacy Lachner sagt:

    Du hast hier wirklich einige gute Punkte genannt! Sehr informativ, vielen Dank für diesen Beitrag! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: